Stadtmuseum

Stadtmuseum Gerlingen

Vergangene Ausstellungen virtuell erleben

Lust auf einen Besuch im Stadtmuseum? Virtuell machen wir es möglich!

In der Rubrik Ausstellungen/Rückblick stehen fünf virtuelle Rundgänge vergangener Sonderausstellungen bereit und laden zu einem kleinen virtuellen Museumsbesuch ein. Erleben Sie noch einmal die Ausstellung über das historische Schulhaus und die Gerlinger Flur- und Straßennamen oder erkunden Sie die „Verschwundenen Dinge“-Ausstellung, die wir im letzten Frühjahr so abrupt schließen mussten.

Zudem zeigen wir Ihnen auf Instagram und Facebook Museumsbereiche, die dem Publikumsverkehr nicht zugänglich sind oder auch manchmal übersehen werden.

Folgen Sie uns!

Preview auf das Museumsjahr 2021

Auch wir vom Stadtmuseum können es kaum erwarten, bis wir wieder öffnen und all unsere Ideen für Ausstellungen, Veranstaltungen und Angebote wieder analog umsetzen können - oder zumindest Teile davon. Daher wollen wir Ihnen heute schon einen kleinen Ausblick auf das Museumsjahr 2021 geben. Wohl wissend, dass es sich hierbei vorerst nur um Ideen und Möglichkeiten handelt, die sich alle Änderungen vorbehalten.

Zunächst konnten wir unsere derzeit stehenden Sonderausstellungen verlängern. Die Ausstellung „25 Jahre Jugendgemeinderat in Gerlingen – damals heute und morgen“, in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, ist bis 2. Mai 2021 zu sehen. Die Ausstellung „Über das kleine Glück – Jahrmärkte und Riesenrummel“, die sich mit der Entstehung und Entwicklung von Volksfesten beschäftigt, wird bis 29. August 2021 verlängert. Wir hoffen, hier noch die eine oder andere kleine Begleitveranstaltung machen zu können.

Geplant ist, das Museum in diesem Jahr auch im August geöffnet zu lassen und auf die vierwöchige „Sommerpause“ zu verzichten, um Ende August auch die Kirmes-Ausstellung gebührend zu beenden. Die für den Frühsommer geplante neue Sonderausstellung haben wir in den Sommer geschoben.

Am Freitag, 11. Juni 2021 eröffnet eine Ausstellung zu Ehren des Comicverlegers Adolf Kabatek. Adolf Kabatek lebte und engagierte sich nicht nur in Gerlingen, sondern er gehörte zu den Pionieren in der Comicverlagswelt. Er brachte Micky Maus, Asterix und Donald Duck nach Deutschland und verhalf ihnen zu dieser Erfolgsgeschichte. Das besondere an Adolf Kabatek war darüber hinaus, dass er als Verleger selbst textete. Die „Abenteuer aus Onkel Dagoberts Schatztruhe“ stammen aus seiner Feder. Am 1. Juli 2021 wäre Adolf Kabatek 90 Jahre alt geworden. Die Ausstellung wird bis 3. Oktober 2021 zu sehen sein. Ein kleines Begleitprogramm ist ebenfalls geplant.

Neben verschiedenen neuen und altbewährten Führungs- und Veranstaltungsformaten möchten wir auch unser Kinderprogramm wieder aufnehmen. Für die Pfingstferien ist ein Workshop für Kinder zum Thema Comics geplant. In der letzten Sommerferienwoche und in den Herbstferien sollen auch wieder die Kinder zum Zug kommen. Was hier geplant wird, verraten wir noch nicht - nur so viel, es wird mit der Sonderausstellung ab November 2021 zu tun haben.

Alle Termine zu Führungen und Veranstaltung werden bekannt gegeben, sobald wir wissen wann wieder, wenn auch nur eingeschränkt, Besucherverkehr im Museum möglich ist. Bis dahin sind wir weiterhin digital auf Facebook und Instagram mit Geschichten aus den Ausstellungen und aus dem Museum präsent.

Bleiben Sie gesund und gespannt. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom Stadtmuseum

Veranstaltungen

Die nächsten Veranstaltungen werden hier angezeigt. Weitere Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Dauerausstellung im ehemaligen Schulhaus

Einblicke in die Entwicklung des Dorfes

Im Stadtmuseum Gerlingen wird Kultur- und Alltagsgeschichte lebendig. Ein Rundgang durch die Dauerausstellung im ehemaligen Schulhaus von 1818 bietet Einblicke in die Entwicklung des Dorfes mit seinen Weingärtner-, Bauern- und Handwerkerfamilien und beleuchtet das Leben der Familie Schiller auf Schloss Solitude, das Werk des Bildhauers Fritz von Graevenitz und das Wirken verschiedener Missionare in Afrika, Indien und China.

Auf drei Etagen sind Alltagsgegenstände, Werkzeuge, Porträts und archäologische Fundstücke aus der Ur- und Frühgeschichte Gerlingens zu sehen. Abwechslungsreiche Wechselausstellungen mit Begleitprogramm machen einen Besuch des Stadtmuseums immer wieder lohnend.

Ausstellungsgegenstände im Stadtmuseum
Auf drei Etagen zeigt das Stadtmuseum Exponate

Das Museum der Stadt Gerlingen gehört den Bürgern. Ohne ihre Mitwirkung sind Dauer- und Wechselausstellungen nicht zu verwirklichen. Viele der im Museum ausgestellten Gegenstände sind Geschenke von Gerlinger Bürgern. Das Museum stellt einen Ort der Erinnerung und des Lernens aus der Vergangenheit dar, soll aber nicht als ein Stück heitere Welt die tägliche Zerstörung lebenswerter Umwelt vergessen machen. Wichtige Bereiche unserer Kultur werden anschaulich dargestellt.


Stadtmuseum Gerlingen

Das Stadtmuseum in der Weilimdorfer Straße

Stadtmuseum und Museum der Deutschen aus Ungarn
Weilimdorfer Str. 9-11    
70839 Gerlingen 
Tel. 07156/205-366
stadtmuseum@gerlingen.de
Leitung: Christina Vollmer

Öffnungszeiten
Dienstag 15-18.30 Uhr
Sonntag 10-12 und 14-17 Uhr
(im August geschlossen!)   
Eintritt frei
Führungen nach Vereinbarung

per Klick zur Facebook-Seite des Stadtmuseums Gerlingen

per Klick zur Instagram-Seite des Stadtmuseums Gerlingen

Missionarsstube im Rebmann-Haus

Informationen zum Rebmann-Haus

Öffnungszeiten
Sonntag 10-12 und 14-17 Uhr
Um vorherige Anmeldung im Stadtmuseum wird gebeten.
Führungen auf Anfrage