Initiative RadKULTUR

Gerlingen gewinnt einen RadSERVICE-Punkt

Mobilitätsverbessernde Maßnahmen

Bürgermeister Dirk Oesteringer und Stefan Frank (ADFC Strohgäu)
Bürgermeister Dirk Oestringer und Stefan Frank (ADFC Strohgäu)

Der Landkreis Ludwigsburg wurde für 2020/2021 in das große Förderprogramm der Initiative RadKULTUR (Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg) aufgenommen. Die Initiative fördert die Freude am Radfahren und motiviert die Menschen, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen.

Eine RadKULTUR-Maßnahme sind sogenannte RadSERVICE-Punkte. Hier können Radfahrer kleinere Reparaturen an ihrem Fahrrad selbst vornehmen. Im Rahmen des großen Förderpaketes konnte Gerlingen sich gegen 22 andere Bewerberstädte durchsetzen und einen von neun RadSERVICE-Punkten gewinnen.
 
Haben Sie den Gerlinger RadSERVICE-Punkt schon entdeckt?
 
Der RadSERVICE-Punkt steht ab sofort bei kleineren Radreparaturen am Neuen Platz oberhalb der Stadtbahnendhaltestelle zur Verfügung.

RadSERVICE-Punkt am Neuen Platz
RadSERVICE-Punkt am Neuen Platz

Damit die Reparatur leicht von der Hand geht, ermöglicht eine Haltevorrichtung das Aufbocken des Rades. An Werkzeug findet sich neben Inbusschlüssel, Schraubendreher und Co. auch eine mit einem Manometer ausgestattete Luftpumpe für alle gängigen Ventile. So kann auch der Reifendruck von Kinderwagen, Anhängern oder Rollstühlen reguliert werden.

Bei der Maßnahme handelt es sich übrigens um eine Idee aus den Reihen des Gemeinderats. Hier wurde im Rahmen des Ideenaufrufs für mobilitätsverbessernde Maßnahmen im vergangenen Jahr eine Radreparatur in zentraler Innenstadtlage vorgeschlagen.

Neben dem Vorschlag zur Radreparaturstation wurden im Januar und Februar 2021 noch zwei weitere Maßnahmen des Ideenaufrufs umgesetzt: Das nicht mehr lesbare Vorfahrtsschild an der Lontelstraße Ecke Ringstraße wurde ersetzt und im Kreuzungsbereich der Weilimdorfer Straße und der Kuperwiesenstraße wurde ein Halteverbot zur besseren Einsehbarkeit der Straßensituation eingerichtet.

Logo Mobil in Gerlingen

„Die hohe Beteiligung an der Aktion STADTRADELN im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass das Interesse am Radfahren im Alltag in Gerlingen sehr hoch ist. Wir wollen auch weiterhin den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr steigern und besonders auch bei der Erarbeitung im neuen Mobilitätskonzept berücksichtigen. Mit der Installation des neuen RadSERVICE-Punktes machen wir einen weiteren Schritt für ein attraktives Gerlingen für Radfahrer“, so Bürgermeister Dirk Oestringer.

In den nächsten Monaten folgen weitere kleine Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrs- und Mobilitätssituation in Gerlingen. Dennoch liegt auch weiterhin der Fokus auf dem großen Ganzen. Mit der Erarbeitung des gesamtstädtischen Mobilitätskonzepts werden alle Mobilitätsarten betrachtet und analysiert sowie Lösungen für eine zukunftsfähige Mobilität in Gerlingen entwickelt.
  
Mobilitätskonzept Gerlingen
Verkehrsauskünfte und Mobilitätsangebote in Gerlingen
Standorte weiterer Reparatur-Stationen (Landkreis Ludwigsburg)

Logo RadKULTUR

Kontakt

Stadt Gerlingen
Rathausplatz 1
70839 Gerlingen
Telefon (0 71 56) 2 05-0
Fax (0 71 56) 2 05-50 00