Information Stadtbauamt

Nach Hochwasser bzw. Starkregen

Logo Stadt Gerlingen

Das Starkregenereignis und die Überschwemmungen vom Juli 2010 jähren sich dieses Jahr zum 10. Mal. Extreme Wetterereignisse sind bundesweit und, wie die Vorfälle der vergangenen Jahre immer wieder zeigen, auch im Landkreis Ludwigsburg keine Seltenheit.

Insbesondere Starkregenereignisse nehmen zu und können auch in Siedlungsgebieten fernab von Flüssen zu katastrophalen Überschwemmungen führen.
 
Ist es zu einem Hochwasser- oder Starkregenereignis gekommen, gilt es durch ein zielgerichtetes Vorgehen Folgeschäden zu verhindern. Nach dem Rückgang des Wassers muss so schnell wie möglich der Normalzustand wiederhergestellt werden. Eine zielgerichtete Nachsorge kann das Ausmaß der Schäden begrenzen und Folgeschäden verhindern.
 
Hierbei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Entsorgen Sie verunreinigte Gegenstände, Bauteile und offene Lebensmittel. Sandsäcke sind als Sondermüll zu entsorgen. Diese können Sie beim Hofgut Mauer in Korntal-Münchingen abliefern.
  • Prüfen Sie elektrische Geräte, Heizungen, Tankanlagen und Kamine, bevor Sie sie wieder in Betrieb nehmen.
  • Dokumentieren Sie alle Schäden durch Fotos oder per Video und melden Sie diese umgehend Ihrer Versicherung.
  • Markieren Sie erreichte Wasserstände im und am Gebäude durch Striche oder Kennzeichnungen.
  • Beginnen Sie mit den Abpumparbeiten gefluteter Räume erst, wenn Sie sicher sind, dass der Grundwasserspiegel ausreichend gesunken ist. Ein vorschnelles Abpumpen kann zu Stabilitätsverlusten und dauerhaften Schäden am Mauerwerk führen.
  • Trocknen Sie betroffene Bereiche so schnell wie möglich. Unter Umständen sollten Kellerfenster und Türen ausgehängt werden. Falls eine Durchlüftung nicht ausreicht, besorgen Sie spezielle Trocknungsgeräte. Diese können Sie im Fachhandel oder im Baumarkt kaufen oder ausleihen. Sogenannte Gas-Bautrockner können zielgerichtet zur Trocknung nasser Wende eingesetzt werden. Sie können die Trocknung auch von einer Fachfirma durchführen lassen.
  • Haben Sie Geduld. Eine vollständige Trocknung der Räumlichkeiten kann Monate oder auch ein ganzes Jahr dauern.

Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite https://www.gerlingen.de/Hochwasserschutz sowie der zentralen Internetplattform des Ministeriums für Umwelt, Energie und Wirtschaft zum Hochwasserrisikomanagement in Baden-Württemberg www.hochwasser-bw.de.

Kontakt

Stadt Gerlingen
Rathausplatz 1
70839 Gerlingen
Telefon (0 71 56) 2 05-0
Fax (0 71 56) 2 05-50 00