Stadt Gerlingen

Vereinfachte Straßenunterhaltung dank künstlicher Intelligenz

Vorstellung der App auf dem städtischen Baubetriebshof

Gemeinsam mit dem Stuttgarter Start-up vialytics unterstützt die Stadt Gerlingen ihr Straßenerhaltungsmanagement in Zukunft mit neuen Technologien. Ziel ist es, Straßenschäden unterschiedlicher Art effizient zu beheben. Ein modifiziertes Smartphone hinter der Windschutzscheibe kommunaler Fahrzeuge erfasst anhand einer App kontinuierlich Bildaufnahmen befahrener Straßenabschnitte.

Dies ermöglicht es der Stadtverwaltung, während herkömmlichen Arbeitsaufgaben den Straßenzustand zu erfassen und gleichzeitig die vorgeschriebene Verkehrssicherheit zu gewährleisten. „Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz analysieren wir im Rahmen aller Datenschutzvorgaben zweimal jährlich das gesamte Straßennetz. Damit wird eine aktuelle sowie objektive Datengrundlage zur Verfügung gestellt“, so Stephan Kimmerling, Leiter der Tiefbauabteilung.

Der Datenschutz (gemäß DSGVO) wird vollumfänglich sichergestell. Personenbezogene Daten, wie z. B. Personen und Kennzeichen, werden durch einen speziell darauf trainierten Algorithmus automatisch und unwiderruflich unkenntlich gemacht (verpixelt). Bei der Analyse werden die Straßenschäden in verschiedene Schadensklassen, wie z. B. Schlaglöcher, Risse oder Flickstellen, kategorisiert.

Verbesserung des Straßensystems durch neue Technologien

Die Ergebnisse fließen in ein OnlineGeoinformationssystem ein, die den Zustand jedes Straßenabschnitts mit einer Note bewertet. Damit können Erhaltungsmaßnahmen anhand verschiedener Filter- und Analysefunktionen schneller und effizienter geplant werden. Die gemeldeten Mängel können bequem von der Stadtverwaltung begutachtet und zwecks Behebung direkt an relevante Personen verschickt werden. Zusätzlich können Maßnahmen des Bauhofs gebündelt und unnötige Fahrten vermieden werden.

„Die Digitalisierung hilft uns zunehmend, unseren Arbeitsalltag in immer mehr Bereichen zu optimieren. Deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit vialytics und hoffen, dass wir unser städtisches Straßensystem mit den neuen Technologien noch nachhaltig verbessern können“, so Bürgermeister Dirk Oestringer.

Das Stuttgarter Unternehmen arbeitet bereits deutschlandweit mit über 70 Kommunen zusammen. Die Beauftragung der Stadt Gerlingen für die Straßenzustandserfassung sowie für die Auswertung anhand der künstlichen Intelligenz wird im Rahmen des InKoMo 4.0 Förderprogrammes vom Land Baden-Württemberg bezuschusst.

Kontakt

Stadt Gerlingen
Rathausplatz 1
70839 Gerlingen
Telefon (0 71 56) 2 05-0
Fax (0 71 56) 2 05-50 00