Theaterveranstaltung Stadthalle

Theater: Das Mädchen am Ende der Straße

Szenenfoto "Das Mädchen am Ende der Straße"
Szenenfoto "Das Mädchen am Ende der Straße" © Theatergastspiele Fürth

Erleben Sie am Montag, 8. April 2019 um 20.00 Uhr den Psychothriller "Das Mädchen am Ende der Straße" in der Stadthalle. Auf der Bühne stehen unter anderem Rebecca Lara Müller und Sergius Buckmeier.

Inhalt

Plakat des Thrillers Das Mädchen am Ende der Straße
Plakat per Klick vergrößern

Die junge Rynn Jacobs bewohnt mit ihrem Vater, einem preisgekrönten Dichter, das abgelegene Haus eines Küstenortes in Nordamerika. Tagsüber schreibt der Vater in seinem Arbeitszimmer, abends geht er sehr früh zu Bett. Niemand bekommt ihn zu Gesicht.

Die Miete ist für die nächsten drei Jahre im Voraus bezahlt, dann ist Rynn mündig. Warum geht sie nicht zur Schule? Wo bleibt die Nachbarin, die an jenem verhängnisvollen Nachmittag uneingeladen zur Teestunde erschien? Rynn kann schon gut kochen, und auch die Dame des Hauses spielt sie bereits perfekt, wenn sie Gästen Tee mit Mandelplätzchen serviert.

Doch irgendetwas verbirgt diese Rynn Jacobs. Warum darf die Hausbesitzerin nicht in den Keller, um ihre Einmachgläser zu holen? Was geht vor in diesem unheimlichen Haus?

Welche Geheimnisse birgt das Haus am Ende der Straße?
Unheimlich, beklemmend und irre spannend … Ergründen Sie die Geheimnisse des Hauses am Ende der Straße…

Kartenverkauf

Karten gibt es im Vorverkauf bei Foto Küster, Urbanstraße 14, Tel. 07156/26660, sowie an der Abendkasse ab 19.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt

Stadt Gerlingen
Rathausplatz 1
70839 Gerlingen
Telefon (0 71 56) 2 05-0
Fax (0 71 56) 2 05-50 00