Stadtmarketingprozess

Mein Gerlingen - Einfach attraktiver!

Der Verein "Mein Gerlingen - Stadtmarketing e.V."

Mitgliederversammlung am 7. April 2016

1. Mitgliederversammlung

Gut besucht war die erste Mitgliederversammlung des Vereins im Sitzungssaal des Rathauses. Die Vorsitzende Heike Bischoff begrüßte nicht nur die meisten Gründungsmitglieder, sondern auch einige Neuinteressenten. Nach dem Bericht über die Tätigkeiten des Vorstands in den ersten Monaten wurde die Beitragsordnung verabschiedet.

Zum Weiterlesen

Die Jahresbeiträge lauten wie folgt:

  • Privatpersonen: 30 Eur
  • Vereine, Verbände oder Parteien: 50 Eur
  • Kleine Unternehmen bis 10 MA: 100 Eur
  • Mittlere Unternehmen mit 11-50 MA: 300 Eur
  • Große Unternehmen mit mehr als 51 MA: 900 Eur

Bürgermeister Brenner berichtete über die Aktivitäten zum Stadtmarketing, die bereits vor der Vereinsgründung in Gerlingen vorangetrieben wurden, bevor es einen Rückblick auf die erste große Aktion des Vereins in der Öffentlichkeit, die Wahl der neuen Weihnachtsbeleuchtung, gab. Heike Bischoff informierte abschließend über weitere geplante Aktivitäten und appellierte, neue Mitglieder zu werben und weitere Ideen für ein attraktives Gerlingen zu entwickeln.  


Vereinsgründung am 26. November 2015

Der neu gewählte Vorstand

Bei der Gründungsversammlung des Vereins "Mein Gerlingen - Stadtmarketing e.V.“ im Gerlinger Rathaus trugen sich 40 Personen in die Liste der Gründungsmitglieder ein. Bürgermeister Georg Brenner begrüßte das große Interesse. (Foto von li. nach re.: Vorstandsmitglieder Andreas Arzt, Heike Bischoff (1. Vorsitzende), Thomas Bleicher, Michael Mingram, Bürgermeister Georg Brenner)

Zum Weiterlesen

Als erste Vorsitzende des Vorstands wählten die Gründungsmitglieder Heike Bischoff, seit rund vier Jahren Mitglied des Arbeitskreises Stadtmarketing: „Mir ist wichtig, dass das ein Meilenstein für Gerlingen ist. Der Verein gibt uns die Möglichkeit, etwas für Gerlingen zu bewegen, sich einzubringen und gute Dinge auf den Weg zu bringen.“

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Andreas Arzt und Thomas Bleicher gewählt. Als Kassier wurde einstimmig Michael Mingram gewählt. Gemäß Satzung gehören dem Vorstand darüber hinaus Bürgermeister Georg Brenner sowie zwei vom Gemeinderat bestellte Mitglieder an.


Forum Stadtmarketing

Broschüre "Mein Gerlingen"

Im öffentlichen Forum Stadtmarketing am 16. Juli 2015 wurden drei Bereiche zum Themenkomplex "Innenstadt" identifiziert, die als dringlich und wichtig erachtet und ausführlich diskutiert wurden.
Diese sind: Parken, Ladengeschäfte (insbesondere Öffnungszeiten und Branchen-Mix) sowie Aufenthaltsqualität (insbesondere Rathausplatz).

Pressemitteilung vom 28. Mai 2015 (158,3 KB)

Stadtmarketing-Handbuch

Projekt "Initiative Innenstadt"

Im Bericht zum "Impulsprojekt 1: Initiative Innenstadt" (6,502 MB), Stand Juli 2014, wurden Zielsetzungen und Inhalte, Zeitplan und Kernthemen, aktuelle Entwicklungen und die nächsten Schritte vorgestellt.

Ziele des Projekts

  • Stärkung des Innenstadtentwicklung durch den Aufbau einer "schlagkräftigen" Organisation
  • gemeinsamer Ausbau der Kundenorientierung und Servieleistungen der Innenstadtakteure
  • gemeinsame Entwicklung von Maßnahmen/ Instrumenten zur verstärkten Kundenbindung
  • Weiterentwicklung der Werbemaßnahmen und Positionierung als vielfältiger, gut erreichbarer Versorgungsstandort

Umsetzung Maßnahmen seit Anfang 2014

Stadtmarketing-Handbuch

Im Herbst 2013 hat der Gemeinderat grünes Licht für das Stadtmarketing-Handbuch (440,4 KB) gegeben, das die Grundlage für eine kontinuierliche Projektarbeit in den definierten Handlungsfeldern bildet. Als Aufgabenbereiche wurden die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes sowie die Förderung der Innenstadt definiert. Seit Anfang 2014 werden erste Maßnahmen konzipiert und umgesetzt.

Zum Weiterlesen

„Wie kommen wir zu einer schlagkräftigen Organisationsstruktur zur Förderung unserer Innenstadt?“ Dieses war die zentrale Frage im ersten Orientierungsgespräch der Projektgruppe Stadtmarketing. BdS, lokale Agenda und Stadtverwaltung haben unter Moderation von Dr. Stefan Leuninger, GMA, die inhaltlichen Schwerpunkte und Perspektiven zur Förderung der Innenstadt besprochen. „Der Einzelhandel wird auch in den kommenden Jahren eine wichtige Leitfunktion der Innenstadt sein. Hier gilt es, die zukünftigen Herausforderungen in einem Gesamtkonzept zu bündeln.“, fasst Thomas Schimek, Vorsitzender des BdS, die komplexe Aufgabenstellung zusammen. Trotz der umfangreichen Aufgabenstellung würde man versuchen, bis zum Herbst ein schlüssiges Konzept vorzulegen, das sowohl von der Wirtschaft als auch dem Gemeinderat getragen wird. Die Gründung eines eigenen Vereins, der sich um die wesentlichen Management-Aufgaben kümmert, bildet im Moment die Stoßrichtung. „In einer neutralen Organisation gilt es, Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleister, die Immobilieneigentümer sowie die Stadt ins Boot zu holen“, weist Thomas Bleicher von der Lokalen Agenda auf mögliche Träger des zu gründenden Vereins hin. „Als regionales Beispiel kann das City-Management Mühlacker dienen, das vor rund drei Jahren aus einer engen Kooperation zwischen BdS und Stadt entstanden ist“, ergänzt Stefan Leuninger aus der Praxis.
 
Drei Schwerpunktthemen kristallisieren sich im Orientierungsgespräch als wesentliche Handlungsfelder für die beabsichtigte Innenstadt-Initiative heraus: „Wir müssen die vorhandenen Stärken, z. B. das kostenlose Parken am Samstag, deutlich stärker herausstellen und weniger über unsere zweifelsohne vorhandenen Schwächen sprechen“, fasst Stadtplaner Rolf Eberhart ein wichtiges Handlungsfeld zusammen. Weiterhin gilt es, unseren derzeit vorhandenen breiten Mix an Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsangeboten fit für die Zukunft zu machen. „Wir müssen ganz ehrlich mit den zukünftigen Herausforderungen, wie der Zunahme des Online-Handels, umgehen und hieraus die richtigen Schlüsse für die Innenstadtentwicklung, z. B. die Entwicklung von Gewerbeflächen, herausarbeiten“, macht Heike Bischoff, Mitglied im Vorstand des BdS, deutlich. Ein drittes Handlungsfeld der neuen Organisation ist die Entwicklung von gemeinsamen Serviceangeboten, die zu einer noch stärkeren Kundenorientierung aller Innenstadtakteure führen. „Wer glaubt, Geschäfte könne man heute noch so führen wie vor 20 Jahren, wird einfach vom Markt verschwinden“, fasst Dr. Stefan Leuninger, GMA, die Herausforderungen zusammen.
 
Weitere Schritte

Die ersten Schwerpunktsetzungen der Projektgruppe werden in den kommenden drei Wochen in Einzelgesprächen mit Händlern, Gastronomen und Dienstleistern konkretisiert. Im Weiteren ist dann vorgesehen, noch vor der Sommerpause alle Akteure der Innenstadt zu einem Informations- und Planungsgespräch einzuladen. „Wir brauchen eine breite Mitwirkungsbereitschaft, sonst können wir die ambitionierten Ziele des Stadtmarketing nicht umsetzen“, blickt Monika Möhrle, Mitglied im BdS-Vorstand, hoffnungsvoll auf die kommenden Monate. Im Herbst sollen dann eine Vereinssatzung, ein Handlungsprogramm sowie der notwendige Finanzierungsrahmen im politischen Gremium diskutiert werden. „Ohne politische Rückendeckung macht weder Stadtmarketing noch Innenstadtmanagement Sinn“, führt Dr. Stefan Leuninger bereits jetzt die notwendigen Konsequenzen aus.


Stadtmarketingprozess Gerlingen

Bürgerversammlung am 29. April 2013

In der Versammlung wurden die Ergebnisse der Online-Befragung vorgestellt (Präsentation) (1,514 MB). Ausgehend davon wurden fünf Handlungsfelder bewertet und diskutiert: Wirtschaft & Arbeitsplätze (1), Innenstadt (2), Wohnen (3), Freizeit & Kultur & Bürgerschaftliches Engagement (4) und Nachhaltigkeit & Ressourceneffizienz (5).

Innenstadt-Workshop am 11. März 2013

Im Workshop wurden die folgenden Themen von drei Arbeitsgruppen bearbeitet: Handelsangebot, Service-/Kundenorientierung und Gastronomie (1); Ruhezonen, Begrünung, Stadtmöblieurng und Spielen (2); ÖPNV, Individualverkehr, Parken und Leitsystem (3). Die Präsentation des Innenstadt-Workshops ist hier (1,735 MB) downloadbar.

Lenkungsgruppe Stadtmarketing im Januar 2013

Sitzung der Lenkungsgruppe 2013

Anfang 2013 hat die Lenkungsgruppe mit einem Workshop zur Innenstadtentwicklung (März 2013) sowie einer Bürgerversammlung zur Leitbildentwicklung für Gerlingen (April 2013) die nächsten Meilensteine im laufenden Leitbild- und Marketingprozess in Gerlingen festgelegt.

Zum Weiterlesen

Workshop Innenstadt

Im Rahmen eines breit angelegten Innenstadt-Workshops sollen Anfang März mit Gewerbetreibenden die wesentlichen Stellschrauben diskutiert werden. Drei wichtige Fragestellungen sind hierbei laut GMA zu erörtern: In welchen Bereichen müssen Angebotslücken geschlossen werden? Wie lässt sich die Kunden- und Serviceorientierung der Betriebe weiter ausbauen? Auf welchem Weg lassen sich die vorhandenen Stärken der Innenstadt als Einkaufs- und Dienstleistungsstandort gegenüber den Kunden und Bürgern noch besser kommunizieren?

„In der Gesamtbetrachtung und im Städtevergleich verfügt Gerlingen zweifelsohne über einen breiten und attraktiven Handelsmix und ein vielfältiges Dienstleistungsangebot im Innenstadtbereich“, fasst Projektleiter Dr. Stefan Leuninger, GMA, die ersten Analysen und Gespräche zusammen. Ein Punkt, der sicherlich immer wieder zu Diskussionen führt, ist das Thema „Kurzzeitparken“, das auch im Rahmen des Workshops behandelt werden soll. „Aber grundsätzlich, das zeigen auch unsere Vergleichsdaten aus anderen Städten, verfügt Gerlingen sicherlich über ein ausreichendes Parkplatzangebot im Innenstadtbereich.“

Weitere Pluspunkte der zukünftigen Handelsentwicklung liegen in einer überdurchschnittlichen Kaufkraft, der positiven Bevölkerungsentwicklung in Stadt und Region sowie der Kompaktheit der Innenstadt. Auch das Infrastrukturangebot, z. B. Schulen, Hallenbad, Stadthalle, ist aus Sicht der Lenkungsgruppe als Stärke der Innenstadt festzustellen.

Bürgerversammlung

Aus Sicht der Lenkungsgruppe Stadtmarketing ist es wichtig, die Bürger in den Leitbild- und Marketingprozess frühzeitig einzubinden. Ende April 2013 sollen deshalb wichtige Handlungsfelder der Stadtentwicklung und die daraus resultierenden Chancen und Potenziale gemeinsam mit den Bürgern diskutiert und bewertet werden. Als Orientierungsgrundlage für den weiteren Prozess hat die Lenkungsgruppe zwei Oberziele der Stadtentwicklung ins Auge gefasst. „Zweifelsohne verfügt die Stadt Gerlingen über das Potenzial, auch unter Berücksichtigung des demografischen und ökonomischen Wandels, sowohl die Beschäftigtenzahl als auch die Zahl der Einwohner auch mittel- und langfristig auf dem jetzigen Niveau zu stabilisieren“, fasst Projektleiter Dr. Stefan Leuninger die generellen Zielsetzungen zusammen.

Nach aktuellen Zahlen verfügt Gerlingen derzeit über 8.200 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, was in einer 10-Jahres-Analyse ein Plus von rd. 10 % bedeutet. Der wesentliche „Knackpunkt“ bei der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung liegt aus Sicht der Lenkungsgruppe in einem bezahlbaren Wohnraum, gerade für junge Familien. Die Bevölkerungsprognosen zeigen, dass die Stadt Gerlingen zukünftig zwingend auf den Zuzug von Einwohnern angewiesen ist, will sie die Bevölkerungszahl auf dem jetzigen Niveau halten. Zum Hintergrund: Die Stadt Gerlingen hat derzeit die „älteste“ Bevölkerung im gesamten Landkreis.

Des Weiteren sieht die Lenkungsgruppe Stadtmarketing in der Weiterentwicklung der Innenstadt ein ganz zentrales Handlungsfeld des Stadtmarketing. „Die Innenstadt ist nicht nur der wichtigste Handels- und Dienstleistungsstandort, sondern der zentrale Treffpunkt für die Bevölkerung“, fasst GMA-Projektleiter Dr. Stefan Leuninger die Bedeutung des Standortes zusammen. Die Innenstadt Gerlingens ist zweifelsohne ein wichtiger Wohnstandort und verfügt über eine hohe Konzentration von Arbeits- und Ausbildungsplätzen.

Unter dem Aspekt der Lebensqualität in Gerlingen hat der Lenkungskreis zudem herausgearbeitet, dass in Gerlingen ein vielfältiges soziales Infrastrukturangebot und Betreuungsangebot vorliegt. „Mit dem bereits vorhandenen hohen Grad an Kinderbetreuung lässt sich zweifelsohne sowohl als Wohnstandort als auch als Wirtschaftsstandort punkten“, fasst die GMA einen wichtigen Punkt zusammen. Der hohe Grad an bürgerschaftlichem Engagement und das sehr rege Vereinsleben gilt es in den weiteren Stadtmarketingprozess aktiv zu integrieren.

Bürgermeister Brenner zeigt sich insgesamt erfreut, dass die Stadt Gerlingen auch im Städtevergleich über eine Reihe von positiven Merkmalen und Standortvorteilen verfügt. „Ich würde mich freuen, wenn in den nächsten Monaten viele Bürgerinnen und Bürger unseren Einladungen folgen und sich aktiv mit Ideen und Vorschlägen in die Stadtentwicklung einbringen“, blickt Bürgermeister Brenner bereits in die Zukunft.

Strukturanalyse der Jahre 2000-2010

Die Strukturanalyse zum Download (985,3 KB)


Startschuss für Stadtmarketingprozess im Oktober 2012

Am 15. Oktober 2012 fand die Auftaktveranstaltung der neuen Lenkungsgruppe Stadtmarketing statt. Neben den Mitgliedern nahm die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH teil, die mit der Moderation des Gesamtprozesses beauftragt worden war.

Zum Weiterlesen

Der vorläufige Zeitrahmen sieht vor, bis Mitte 2013 einen Gesamtentwurf zu erarbeiten. Die grundsätzlichen Rahmenbedingungen für die Entwicklung eines Stadtmarketingkonzeptes in Gerlingen sind sehr gut, machte GMA-Projektleiter Dr. Stefan Leuninger in der Auftaktsitzung der Lenkungsgruppe deutlich. Die Stadt Gerlingen ist eine vielfältige prosperierende Stadt in einer überaus dynamischen Region. Damit ist Gerlingen nach Ansicht der GMA sowohl ein attraktiver Standort für Unternehmen als auch für Bürger. Zahlreiche Investitionsvorhaben und erste statistische Analysen belegen dies.

Ziel des Stadtmarketing-Projektes ist es, die bestehenden Potenziale und Stärken der Stadt weiter zu entwickeln und gemeinsam mit den Bürgern Vorschläge für geeignete zukunftsgerichtete Maßnahmen zu erarbeiten. In der Auftaktsitzung des Lenkungskreises haben sich die Mitglieder darauf verständigt, den Stadtmarketingprozess in zwei Hauptphasen zu untergliedern. In der ersten Phase ist beabsichtigt, die grundsätzlichen Perspektiven der Stadt in Form von Entwicklungsleitlinien zu bündeln. Auf dieser Basis soll in der zweiten Phase ein konkretes Handlungsprogramm mit Maßnahmen und Empfehlungen erarbeitet werden.

Zur Bearbeitung der wichtigen Fragestellungen wird die GMA in den nächsten Wochen sowohl statistische Daten zusammentragen, bestehende Unterlagen auswerten und eine Reihe von Fach- und Informationsgesprächen führen. Anfang des Jahres 2013 wird sich die Lenkungsgruppe, bestehend aus jeweils sechs Vertretern des Gemeinderates, der Stadtverwaltung und des bestehenden Arbeitskreises Stadtmarketing der Lokalen Agenda 21, mit den Zwischenergebnissen intensiv beschäftigen und die weiteren Schritte, insbesondere den öffentlichen und wichtigen Beteiligungsprozess, erörtern.


Lenkungsgruppe Stadtmarketing

Stadtmarketing hat das Ziel, die positive Wahrnehmung der Stadt Gerlingen sowohl nach innen als auch nach außen hin zu festigen und zu steigern. Die Lenkungsgruppe Stadtmarketing bestand aus den zuständigen Mitarbeitern der Verwaltung mit Herrn Bürgermeister Brenner an der Spitze, den Fraktionen aus dem Gemeinderat sowie sechs Mitgliedern des lokalen Agenda-Prozesses. Mit der Gründung des Vereins "Mein Gerlingen - Stadtmarketing e.V." am 26. November 2015 sind sowohl Arbeits- als auch Lenkungskreis Stadtmarketing in den neuen Verein übergegangen.

KONTAKT

Stadt Gerlingen
Stadt Gerlingen
Rathausplatz 1
70839 Gerlingen
Telefon (0 71 56) 2 05-0
Fax (0 71 56) 2 05-50 00

DOWNLOADS

Flyer "Werden Sie Mitglied!"

Broschüre "Mein Gerlingen" (442,3 KB)

Stadtmarketing-Handbuch (440,4 KB)